Medienmitteilungen

  • 21. Dezember 2015

    ABS beendet Zusammenarbeit mit Gemeinde Gommiswald

    Die ABS Betreuungsservice AG (ABS) beendet ihre Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gommiswald. Obschon Gemeinde und ABS Mitte Dezember beabsichtigten, die mehrjährige Zusammenarbeit in der Asylbetreuung fortzusetzen, sieht sich die ABS gezwungen, das Mandat in Gommiswald einzustellen. Eine qualitativ hochstehende und verantwortungsvolle Betreuungsarbeit kann nur auf der Basis eines unbeschadeten Vertrauensverhältnisses erfolgen. Die Kooperation muss klar geregelt und von beiden Vertragspartnern praktiziert werden. Dies gewährleisten die Behörden von Gommiswald heute nicht. Weiter

  • 5. November 2015

    Gegendarstellung in den Obersee Nachrichten

    Fakten statt Polemik und Hetze gegen Asylbetreuung von ABS und ORS Die «Obersee Nachrichten» publizieren Artikel, die falsche Behauptungen enthalten und mitunter die Arbeit der Gemeinden und der Betreuung der ABS in Benken, Kaltbrunn und Gommiswald stark diffamieren. Behörden und ORS wie ABS sind irritiert über Inhalte sowie die Art und Weise solcher Berichterstattung. Die Asylbetreuung ist herabmindernd und falsch dargestellt. In den «Obersee Nachrichten» erscheint heute eine Gegendarstellung. Ferner leitet die ORS zivil- und strafrechtliche Schritte wegen Herabsetzung und Ehrverletzung ein. Weiter

  • 15. Oktober 2015

    Private Asylbetreuung: Die ABS wendet keine "zweifelhaften" Methoden an

    Das Schweizer Fernsehen stellte am 14. Oktober in der Sendung Rundschau die private Asylbetreuung als Werk von «Profiteuren» und als «zweifelhaft» dar. Anstoss boten die «Obersee Nachrichten», welche ihre Leser derzeit mit diffamierenden Artikeln über die Arbeit der Gemeinden und der Betreuung der ABS in Benken, Kaltbrunn und Gommiswald versorgen. Die ABS ist irritiert, wie ihre Arbeit auf kommunaler Ebene herabgesetzt und als ungenügend dargestellt wird. Sie wehrt sich gegen den Vorwurf, man bereichere sich an den Asylsuchenden. Eine nicht rechtmässige Massnahme stellt die ABS ab sofort ein. Weiter

  • 5. Juni 2014

    Gemeinsam gestärkt in die Zukunft: ABS regelt Nachfolge

    ORS übernimmt Integrationsspezialisten und baut Dienstleistungskompetenz für Gemeinden aus - Die ORS Service AG hat per Anfang Juni die ABS Betreuungsservice AG in Pratteln übernommen. Mit der ausgewiesenen Integrationsspezialistin ABS baut die ORS ihre Expertise im Asyl- und Migrationsbereich aus. Die ABS wird Teil der Unternehmensgruppe, zu der auch die ORS AG und ORS GmbH gehören. Die ABS bleibt als eigenständiges Unternehmen bestehen. Weiter

  • 2. September 2013

    15 Jahre erfolgreich unterwegs im Sozialwesen

    Vor 15 Jahren mit einzelnen Gemeindemandaten begonnen, heute auf Gemeinde- Kantons- und Bundesebene etabliert: Die ABS Betreuungsservice AG hat sich stetig weiterentwickelt und die Angebotspalette ausgebaut. Das Unternehmen, dessen Hauptmärkte in der Nordwestschweiz und in der Ostschweiz liegen, entlastet seine Kunden vorab in den Bereichen Asylbetreuung, Arbeitsintegration und Sozialarbeit. Mit seinen bisherigen Erfolgsfaktoren Engagement, Innovation und Qualität will die ABS das bisherige Wachstum auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Weiter

  • 26. August 2013

    5 Jahre erfolgreiche Arbeitsintegration mit gastro-abc

    Im Jahre 2008 hat das Restaurant Engel im alten Dorfteil von Pratteln seine Türen geöffnet, um arbeitswillige SchweizerInnen und Migranten mittels gezielter Schulung wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Heute, fünf Jahre später, stellt die ABS Betreuungsservice AG erfreut fest, dass von bisher 110 Teilnehmenden deren 79 den (Wieder-) Einstieg geschafft haben. Bezogen auf die als ?vermittelbar? eingestuften Personen resultierte eine Vermittlungsquote von über 90%. Das Jubiläum wird am 29. August 2013 im Rahmen eines Tages der offenen Tür gefeiert. Weiter

  • 22. Oktober 2012

    ABS Betreuungsservice AG - Neue Führungsstruktur

    Das kontinuierliche Wachstum der ABS Betreuungsservice AG in Pratteln erfordert eine Anpassung seiner Führungsstrukturen. In diesem Zusammenhang hat Jürg Scheidegger als Direktor die operative Leitung des Unternehmens übernommen. Ernst Klauser, der Firmengründer und Inhaber der ABS wird sich schrittweise aus dem operativen Geschäft zurückziehen und sich auf seine strategische Funktion als Präsident des Verwaltungsrates konzentrieren. Gleichzeitig wurde die Geschäftsleitung mit Maurizio Reppucci (Leiter Bereich Migration) und Matthias Schweizer (Leiter Bereich Sozialarbeit) gezielt verstärkt. Weiter

  • 2. April 2012

    Tag der offenen Tür im gastro-abc Bütschwil

    Machen Sie sich selbst ein Bild von der intensiven Arbeit mit und für Menschen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens standen. Die Teilnehmenden freuen sich, Ihnen am 14. April 2011 ihr Können zu demonstrieren. Weiter

  • 30. März 2012

    Tag der offenen Tür am 14.04.2012 in der Gruppenunterkunft Girlen in Ebnat-Kappel

    Seit dem 27. Februar 2012 führt die ABS Betreuungsservice AG im Auftrag der Koordinationsstelle der St.Galler Gemeinden für Migrationsfragen (KOMI) die Gruppenunterkunft Girlen im Berghaus in Ebnat-Kappel. Weiter

  • 12. März 2012

    "gastro-abc" im Restaurant Traube

    Nach einer kurzen Umbauphase eröffnet das Restaurant Traube an der Amriswilerstrasse 2 in Neukirch-Egnach am 16. April 2012 seine Türen wieder. Nicht nur das Interieur hat geändert; neu steht auch ein völlig anderes Konzept dahinter. Weiter

  • 12. März 2012

    Publireportage

    Das Restaurant Engel in Pratteln ist auf den ersten Blick ein ganz normales Restaurant. Doch wer bereits im Engel zu Gast war, hat sicher bemerkt, dass bei uns einige Dinge anders sind. Weiter

Pressemitteilungen-Archiv

Medienanfragen

Möchten Sie gerne über die ABS berichten und benötigen hierzu detaillierte Informationen?

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich mit Ihrer Anfrage per Mail an medien(a)abs-ag.ch.

Ihre Anfrage wird automatisch an die individuellen Personen zur Beantwortung weitergeleitet.

Meinungen

Sie interessiert, was Kunden und Klienten über die ABS sagen? Lesen Sie nach, welche Erfahrungen sie in der Zusammenarbeit mit uns gemacht haben. Weiter